Walter Thomas Heyn
Walter Thomas Heyn

Christian Fürchtegott Gellert

Gellert (* 4. Juli 1715 in Hainichen; † 13. Dezember 1769 in Leipzig) war ein deutscher Dichter und Moralphilosoph der Aufklärung

 

Gellert begann mit der Publikation seiner literarischen Werke bereits während seiner Studienzeit. Einen Höhepunkt erreichte sein Schaffen in den Jahren 1740–1750. Seine Werke – besonders seine Fabeln – zählten in der Übergangszeit zwischen Aufklärung, Empfindsamkeit und Sturm und Drang zu den meistgelesenen in Deutschland.

 

Durch seine breite Wirkung trug er zur Bildung eines allgemeinen Lesepublikums in Deutschland bei und ebnete so den Weg für die Dichter der folgenden Generationen. Lessing lobte besonders den Stil seines Briefwechsels, Wieland erhob ihn zu seinem „Liebling“. Die Geistlichen Lieder und Oden wurden später von Carl Philipp Emanuel Bach, Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven (Sechs Gellert-Lieder Op. 48) vertont.

 

Ein Programm aus Anlass des 300. Geburtstages am 4. Juli 2015 ist geplant. Näheres erfahren Sie demnächst. Sollten Sie an einer Veranstaltung interessiert sein kontaktieren Sie mich hier.

Gellertprogramm
Programm_Gellert_H.pdf
PDF-Dokument [636.7 KB]
Petit Fleur
Petit Fleur.mp3
MP3-Audiodatei [3.1 MB]

Wir haben vier verschiedene Programme der LiteraturMusik erarbeitet, die für Aufführungen zur Verfügung stehen.

 

Außerdem haben wir Programme mit Mühlenmusik mit Ute Beckert und Benedikt Sindermann erarbeitet. Ute Beckert hat auch den neuen Liederabend "Unterm Erker"erarbeitet.

Die   Band UNIKAT hat nunmehr eine Neue Sängerin und steht für Firmenevents und Familienfeste zur Verfügung.

 

Auch dieses Jahr steht wieder  Musik zur Weihnachtszeit Verfügung.